Hotel Kristiana DE > Wandern auf dem Alpenblumenweg in Saalbach

Wandern auf dem Alpenblumenweg

Der Heilkräuter und Alpenblumenweg am Reiterkogel

Wandern am Reiterkogel in Saalbach
Wandern im Herbst

Auf 1.544 Metern Seehöhe am Reiterkogel ist der Heilkräuter- und Alpenblumenweg landschaftlich wunderschön in das sanfte Gelände rund um die Reiteralm eingebettet und nur eine kurze Wanderung von der Bergstation der Reiterkogelbahn entfernt.

Angelegt wurde der Weg, der die medizinische, homöopatische und volksheilkundliche Wirkung von über 200 Heilpflanzen und Alpenblumen aus der Region erklärt, im Jahr 2008 von den Bergbahnen in Zusammenarbeit mit dem Kräuterexperten Rupert Lengauer und dem staatlich geprüften Wanderführer Hans Adelsberger. Dieser ist auch die „gute Seele“ des Heilkräutergartens. 

Sagenhafte Blitzableiter und Liebeszauber

Kuriose Geschichten und überlieferte Erzählungen ergänzen die wissenschaftlichen Ausführungen. So erfährt man etwa, dass die Hauswurz bei unseren Vorfahren als ganz besonderes Gewächs galt: Im Volksglaube sagte man ihr magische Kräfte nach. So galt sie als sicherer Schutz vor Blitzschlag. Karl der Große verordnete sogar, dass jeder Bauer auf seinem Dach eine solche Pflanze haben müsse.

Die gemeine Wegwarte gilt alten Sagen zufolge als magische Pflanze: Vor allem aus dem ausgehenden Mittelalter sind viele Mythen bekannt, die der Wegwarte unglaubliche Zauberkräfte, vor allem im Liebeszauber, zuschreiben.

Mit der Joker-Card stehen Gästen des Hotels Kristiana neben zahlreichen Attraktionen in Saalbach Hinterglemm auch die Auffahrt mit der Reiterkogelbahn und der Besuch des Heilkräutergartens kostenlos zur Verfügung.