Hotel Kristiana DE > Bergtour Seven Summits in Saalbach

Bergtour Seven Summits

Sieben Gipfel auf einen Streich

Wandern um Saalbach Hinterglemm
Wandern um Saalbach Hinterglemm

„Seven Summits of Saalbach Hinterglemm“ – das ist eine einzigartige Höhentour, bei der man zwar ein ambitionierter Gipfelstürmer, aber kein Extremsportler sein muss. Gute Kondition und Trittsicherheit sowie die richtige Ausrüstung und Vorbereitung sind jedoch Voraussetzung für diese anspruchsvolle Höhentour. Denn neun Stunden Gehzeit, 24 Kilometer Wanderstrecke und 1413 Höhenmeter bilden sehr wohl eine bergsteigerische Herausforderung. Mit dem Schattberg xPress geht’s zum Start der Seven Summits Tour auf 2018 Metern Höhe. Von hier aus kann man sein Ziel, den siebten und höchsten Summit Geißstein schon in der Ferne sehen, doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg über gut markierte Wege und teils anspruchsvolle Bergkämme bis über 2.000 Meter. 

Seven Summits – die sportliche Seite Saalbachs

Seven Summits of Saalbach Hinterglemm
Sieben Mal Bergglück

Für die Gipfelstürmer gibt es von Montag bis Freitag um 7.30 Uhr eine Sonderfahrt des Schattberg-Express, der sie zum Startpunkt bringt. Von der Bergstation geht es über einen Höhenweg zum einfachsten Gipfel der Tour, dem Stemmerkogel (2123 m). Beim Abstieg über Geröll ist erstmals Trittsicherheit gefragt. Dann geht es bergauf zum Hochkogel (2249 m) mit seinem grandiosen Panorama bis zum Großglockner, Watzmann und Hochkönig. Nach kurzem Abstieg folgt das erste schwierige Etappenziel. Der schmale steile Weg zum Hochsaalbachkogel (2212 m) verlangt Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Der nächste Gipfel, der Bärensteigkogel (2225 m), gehört zu den abgelegensten Bergen hoch über dem Glemmtal. Die idyllische Einsamkeit ist wie geschaffen für eine ausgedehnte Pause, um sich für den zweiten Teil der Wanderung zu stärken. Vom Bärensteigkogel führt der Weg auf felsigem Gelände auf den Manlitzkogel (2247 m). Schroff abfallend geht es weiter, erst über sanfteres Almgelände, dan auf dem felsigen Bergrücken zum Mittagskogel (2092 m). Der ausgesetzte Gipfelweg zum Geißstein (2.363 m) verlangt den Alpinisten noch einmal alles ab. Aber der spektakuläre Weitblick über die Alpen belohnt den Wanderer für die Strapazen. Und weil die Kräfte langsam schwinden, ist für den Abstieg ins Tal nochmals volle Konzentration nötig. Unbedingt zu berücksichtigen: Entlang der Route befinden sich keine bewirtschafteten Hütten. Perfekte, wettertaugliche Ausrüstung, genügend Proviant und Wasser sowie eine genaue Planung hinsichtlich Wetter und vorzeitige Abstiegsmöglichkeiten sind unentbehrlich, um diese Höhentour unbeschwert genießen zu können.

Wandern 3.0

Spektakulärer Weitblick über die Alpen
Spektakulärer Weitblick

Technische Spielereien wie virtuelle Gipfelbücher oder Snapshot-Kameras sorgen für den Motivationsschub zum nächsten Bergziel. Informationen und Etappenbeschreibungen mit interaktiver Karte und 3D-Animation gibt es unter www.saalbach.com/sevensummits. Diese Website begleitet die Gipfelstürmer virtuell auf der Tour. Interaktive Wanderkarten und ein animierter 3D-Flug dienen der optimalen Vorbereitung. Für den digitalen Anschluss unterwegs stehen Snapshot-Kameras bereit, die das Gipfelfoto direkt an das interaktive Tagebuch schickt. Wer seine Leistung genau wissen will, registriert sich zu Beginn der Tour mit einer Chipkarte und findet dann online seine Zwischenbewertungen, Finisher-Zeit und seinen Platz in der Online-Rangliste.

Sie brauchen noch ein Basislager für Ihren Gipfelsieg? Dann holen Sie sich noch heute Ihr unverbindliches Angebot für Ihren Aufenthalt im Vier-Stern-Hotel Kristiana.